Sergij BABKIN

Wann:
25. Februar 2024 um 20:00
2024-02-25T20:00:00+01:00
2024-02-25T20:15:00+01:00
Wo:
Wagenhalle
Preis:
23,- / erm. 19,- (Hinweis: Preis bei MünchenTicket zzgl. VVK- + Systemgebühr)

SERGIJ BABKIN

Premiere des neuen akustischen Programms

Sergij Babkin, eine bedeutende Figur in der ukrainischen Musikszene, wird auf dem Hertzflimmern-Festival sein neues akustisches Programm präsentieren. Durch seine Zeit im legendären Duo 5’nizza erlangte er einen kultähnlichen Status und bleibt eine gefeierte Persönlichkeit in der ukrainischen Musikwelt. Seine Lieder haben sich in die Herzen der Menschen eingeprägt und sind zu einem festen Bestandteil der modernen ukrainischen Musik geworden.
Für dieses Programm hat Babkin neue englischsprachige Stücke geschrieben, die im Sommer und Herbst 2023 entstanden sind. Darüber hinaus enthält es akustische Versionen bereits bekannter Lieder. Die Zusammenarbeit mit Eugen Bazijan, einem ukrainischen Jazz-Cellisten und Komponisten, war entscheidend für dieses Projekt, wie bereits bei der Produktion der EP „Dali my sami“, bei der er als Arrangeur und Produzent fungierte.
Die Bühne des Festivals wird von einer ungewöhnlichen Formation belebt, begleitet von sechs Musikern, darunter ein Streichquartett, ein Trompeter und ein Percussionist. Die Arrangements dieses Programms stammen von Eugen Bazijan. Die Premiere dieses besonderen Programms wird am 25. Februar auf dem Hertzflimmern-Festival zu erleben sein und verspricht ein einzigartiges musikalisches Erlebnis für das Publikum.

Der Auftritt findet statt im Rahmen des Hertzflimmern-Festivals.

Gemeinsam mit Sergij Babkin spielen am So. 25.2. Nina Ernst und das Duo Séférian.

Die Berliner Wahl-Brasilianerin Nina Ernst hat nach unzähligen Bossa Nova-Tourneen im Tropenland endlich ein neue CD mit eigenen deutschen Chansons aufgenommen, arrangiert von dem aus München stammenden international renommierten Pianisten Tino Derado an ihrer Seite. Aus dem bisher noch unveröffentlichten Album „Dunkles Licht“ wird in deutscher Uraufführung eine Mischung aus tiefsinnig-melancholischer, aber auch humorvoller Poesie zum Besten gegeben. Und selbst wenn das Licht noch so dunkel zu sein scheint, blitzen doch immer wieder ein paar brasilianische Sonnenstrahlen hervor.

Jean-Claude Séférian studierte zunächst klassische Musik. Nach dem Tod seines Idols Georges Brassens wandte er sich dem Singen französischer Chansons zu. Nach solistischen Anfängen und verschiedenen Formationen fand er in seiner Frau, der Pianistin Christiane Rieger-Séférian, die ideale Begleiterin.
Neben der eigenständigen Interpretation von Klassikern des Genres ist Jean-Claude Séférian ein besonders in Frankreich geschätzter Komponist und Interpret eigener Chansons.
Anlässlich des 100. Geburtstags von Charles Aznavour präsentiert das Duo Séférian im Rahmen des Hertzflimmern-Festivals eine kleine Hommage an den großen Chansonnier. Auch wenn Jean-Claude Séférians Stimme immer wieder mit dem Timbre von Aznavour verglichen wird, geht es Séférian nicht darum, sein Kindheitsidol zu imitieren. Dazu ist er zu sehr eigenständiger Künstler, der jeder Interpretation immer einen persönlichen Stempel aufdrückt.

Hier gibt es das Gesamtprogramm HERTZFLIMMERN 2024.

 

Babkin – Ernst- Séférian

So. 25.2.
20 Uhr
Wagenhalle

Eintritt: 23,- €
Ermäßigt: 19,- €

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets und in der München-App erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.