MUSIK

 

Allgemeine Informationen zur Musik finden Sie hier

 

 

 

Apr
21
So
2024
Café Voyage – Jubiläumskonzert @ Kleine Bühne
Apr 21 um 19:00

 

Café Voyage – Jubiläumskonzert

‚Derf’s no a bissal mehra sei?‘
10 Jahre SwingBossaChansons – mit Augenzwinkern und Tiefgang!

‚Die Musik von CAFÉ VOYAGE macht ‘Mut, das eigene Leben auszuprobieren, etwas zu wagen und sich nicht auf Second-Hand-Erfahrungen einzulassen!‘ (Süddeutsche Zeitung)

10 Jahre Café Voyage! Ein Grund für uns mit Ihnen zu feiern!
‚Der Weg ist das Ziel, doch das Schönste daran sind die Kaffeepausen!‘, ‚Das wollen wir mal sehen…!‘ oder ‚Milch und Honig‘ – so hießen unsere Programme in diesen Jahren.
Lebendig, abwechslungsreich, aus dem Herzen, vor großem oder kleinem Publikum, auch Corona konnte uns nicht bremsen!
Leidenschaftlich-mitreißend, gefühlvoll-verträumt, kritisch-frech!

Günter Renner ist ein Songpoet, der auch Zwischentöne kennt.
Maria Friedrich ist preisgekrönte klassische Cellistin, die über den musikalischen Tellerrand hinausschaut.
Klemens Jackisch schließlich ist ein versierter und kreativer Jazzgitarrist, der aber auch in anderen Genres zuhause ist.

Als Trio Café Voyage präsentieren wir unsere Geschichten, Lieder (meist aus eigener Feder) und virtuos gespielte Instrumentalstücke in eigener Interpretation, … mal Chanson und Singer-Songwriter, mal Jazz und Weltmusik!
Wenn Sie mehr von uns wollen, wenn es mehr von uns sein darf – unser Bestes der letzten 10 Jahre und ganz Neues – dann sind Sie besonders zu unserem Jubiläum eingeladen!

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

 

KONZERT
So. 21.4.2024
19 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 16,- €
Ermäßigt: 12,- €

 

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets und in der München-App erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

Mai
5
So
2024
Münchner Gitarrenkonzerte: STEPHANIE JONES @ Kleine Bühne
Mai 5 um 18:00

Münchner Gitarrenkonzerte 2024

Stephanie Jones

Stephanie Jones ist die erfolgreichste australische Gitarristin der jungen Generation. Mit ihren energiegeladenen und liebevollen Auftritten fasziniert sie ihr Publikum rund um die Weltkugel. Im Internet ist Stephanie eine der erfolgreichsten klassischen Musikerinnen überhaupt.

Stephanie Jones ist als Solistin und Kammermusikerin aktiv. Gegenwärtig studiert sie an der Musikhochschule Franz Liszt bei Prof. Thomas Müller-Pering zum Konzertexamen.

Umfangreiche Tourneen führen Stephanie zu Festivals und in Konzertsäle auf der ganzen Welt. Sie hat zwei Soloalben veröffentlicht, Colours of Spain (2015) und Bach, the Fly, and the Microphone (2009).

Stephanie wurde bei einer Vielzahl renommierter Wettbewerbe ausgezeichnet, so mit dem ersten Preis beim Internationalen Hannabach Gitarrenwettbewerb und dem Young Virtuoso of the Year-Wettbewerb des Fine Music Network.

 

 

KONZERT
So. 5.5.
18 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 18,- €
Senior*innen: 14,- €
Schüler/Student*innen: 12,- €

 

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets und in der München-App erhältlich.
————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

 

 

Mai
12
So
2024
Delta X: „the change in movement“ @ Kleine Bühne
Mai 12 um 19:00

Delta X: „the change in movement“

Mit seinem brandneuen Duo „Delta X“ ist Wolfgang Netzer ein kongenialer Zusammenschluss zweier Musiker von außergewöhnlicher Vielfalt und improvisatorischem Ideenreichtum geglückt. Das Ensemble verbindet die Lust und Neugierde   auf weltoffene, unvorhersehbare und dennoch vertraute Klangarchitekturen. Mit wenigstens fünf Instrumenten auf der Bühne   erleben Sie eine ungewöhnliche künstlerische Reise, virtuos und voller Poesie!

 

Wolfgang Netzer – Kompositionen – Gitarren / Oud / Irish Bouzouki / Mandocello.
Neben den zahlreichen Konzertauftritten mit seinen verschiedenen Ensembles und als Solo Künstler (BavaRio, The Goodall Project, Coral Of Life u.v.m.) hat Netzer als Komponist zahlreicher Soundtracks zu Fernseh- und Filmdokumentationen einen Namen geschaffen. Zu seinen bekanntesten Arbeiten gehören die Titelmusik zu Michael Moore’s FAHRENHEIT 9/11 sowie die Filmmusik zu „Jane‘s Journey“, einer international prämierten Kinodokumentation über die legendäre Forscherin und Friedens-Aktivistin Jane Goodall.

 

Manuel Schubert – klassische Gitarre.
Derzeitig Student und baldiger Absolvent der „Hochschule für Musik und Theater“ München, Hauptfach Gitarre ( Klasse von Professor Franz Halasz ).
Bereits 2014 erhielt er den ersten Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in der Kategorie Gitarre (Pop).
Sein Spiel bereichert diesen Konzertabend mit großer Einfühlsamkeit, Intuition und Spielfreude. Der spannende Dialog zwischen den Generationen wird zu einem echten Hörerlebnis!

 

Zu hören und sehen entweder Live, auf dem YouTube Kanal „Wolfgang Netzer“ oder www.wolfgangnetzer.de

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

KONZERT
So. 12.5.2024
19 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt: 16,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets und in der München-App erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

Mai
14
Di
2024
Jam Session @ Bar
Mai 14 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Foto: Günter Stiller

 

KONZERT
Di. 14.5.2024
19.30 Uhr
Bar

Eintritt frei

 

——

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Matthias Pürner & Johannes Bär: GLEICH_TOENE @ Kleine Bühne
Mai 14 um 20:00

Foto: Andreas Zitt, Marco Codrilo

Matthias Pürner & Johannes Bär: GLEICH_TOENE

Der gebürtige Chiemgauer und Wahlmünchner Matthias Pürner versteht es, sein Instrument, die Steirische Harmonika, immer wieder in ein neues Licht zu rücken: Von klassischen Werken bis Popmusik, von alpenländischer Volksmusik bis hin zu modernen Eigenkompositionen lotet er die Grenzen der „Ziach“ ständig neu aus.

An seine Seite gesellt sich der Multiinstrumentalist, Blechblas-Spezialist und musikalische Tausendsassa Johannes Bär aus dem österreichischen Andelsbuch. Ihn kennt man aus der Mundartpop-Formation HMBC mit ihrem Hit „Vo Mello bis ge Schoppornou“, aber auch als Mitglied zahlreicher renommierter internationaler Jazzformationen.

Verbunden sind die beiden nicht nur durch ihre ausgeprägte musikalische Neugierde und Experimentierfreude, sondern auch durch die feste Verwurzelung in der traditionellen alpenländischen Volksmusik. Dementsprechend abwechslungsreich und unterhaltsam gestaltet sich ihr gemeinsames Konzertprogramm. Mithilfe zweier Loopstations und verschiedener Effektgeräte werden kleine musikalische Gedanken – oft nicht mehr als Bruchstücke – live vor Publikum aufgenommen und sofort wiedergegeben. Sie wiederholen sich, verweben sich zu sphärischen Flächen oder verhaken sich zu pulsierenden Grooves. Darüber legen sich eingängige Melodien und virtuose Improvisationen. Schicht für Schicht entsteht so eine atmosphärische, melancholisch-warme, fast filmische Klangwelt. Zwischen diese modernen Ausflüge schiebt sich unverschämt leichte Volksmusik. Mal tauchen alte, überlieferte Melodien auf, mal erklingen leicht „pixnerisch“ angehauchte Eigenkompositionen – Hauptsache, es macht Spaß!

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

 

KONZERT
Di. 14.5.2024
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 16,- €
Ermäßigt: 12,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets und in der muenchen app erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.
———————

Mai
19
So
2024
Mirjam van Dam: Jewish Jazz – a concert with a story @ Kleine Bühne
Mai 19 um 19:00

Jewish Jazz, a concert with a story

Von Osteuropäischen Klezmermelodien zum verbotenen Zusammenspiel in den Clubs von Harlem in den 1930-Jahren, von Hollywood-Musicals bis hin zu den nordafrikanischen Einflüssen heutiger Mizrachim-Juden: Seit je zählen jüdische Musiker, jüdische Komponisten und die jüdische Musiktradition zu den nachhaltigsten Einflüssen in der Geschichte des Jazz.

Dieses einigermaßen unbekannte Kapitel der Musikgeschichte beleuchtet das Konzert „Jewish Jazz“, das Mirjam van Dam zusammen mit Gary Feingold erarbeitet hat.

Die niederländische Sängerin und Dirigentin Mirjam von Dam stand unter anderem mit dem Glenn Miller Orchestra, dem Bernhard Berkhout Orchestra, dem New Jazz Orchestra (Henk Meutgeert) auf der Bühne. Sie erarbeitete mehrere Musiktheaterproduktionen, darunter How to get rid of Bette Midler (über vererbte Opferschaft), Ella (über das Leben der Ella Fitzgerald), Dead Singers Society (über Billie Holiday, Etta James, Judy Garland, Janis Joplin, Whitney Houston und Amy Winehouse).

 

 

Mit:
Mirjam van Dam – vocals und text
Ed Boeke – piano
Peter Peuker – saxophone
Niels Tausk – b

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Im Rahmen von Tanzen mit dem Feind

 

Konzert
So. 19.5.2024
19 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt: 16,- €

 

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets und in der München-App erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

 

Jun
6
Do
2024
RUSTY STONE – Blues & Roots @ Kleine Bühne
Jun 6 um 20:00

RUSTY STONE – Blues & Roots

Rusty Stone – authentischer Folk-Blues-Künstler – ist allein mit seiner rauchigen Stimme, Gitarren und Effektgeräten ausgerüstet unterwegs. Seine Musik (Fingerpicking und Bottleneckspiel) verbindet Genres wie Country, Folk, Blues, Rock’n’Roll, Americana und Rock. Eigene Songs und Cover verbindet er zu einem abwechslungsreichen Konzert.

Deltablues-Heroen wie Lightnin‘ Hopkins, Robert Johnson, Blind Willie Johnson, Mississippi John Hurt oder Skip James verschlingt Rusty Stone genauso wie John Hammond, Johnny Winter, Stevie Ray Vaughan oder den Slide-Gitarristen Roy Rogers.

Dabei lohnt es sich besonders, ihn auf der Bühne zu erleben. Seine Live-Show hinterlässt offene Münder, ersetzt der Münchner dank seiner Power doch ein komplettes Trio: Mit dem Daumen zupft er den Bass, mit den Fingern die Solo-Gitarre und stampft dazu auf wie mit einem Drumkit – ganz in der Tradition der alten Blueser. Seit 1984 ist er in unzähligen Blues- und Jazzclubs und auf Festivals in ganz Europa aufgetreten.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik

 

 

 

KONZERT
Do. 6.6.2024
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 18,- €
Ermäßigt: 15,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets und in der Muenchen-App erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

Jun
7
Fr
2024
DIVA – AUFSTIEG, GLANZ UND FALL
Jun 7 um 16:00 – Aug 18 um 20:00


© Sula Zimmerberger, Metamorphosis, Videostill, 2024

DIVA – AUFSTIEG, GLANZ UND FALL
Veranstaltungsreihe mit Ausstellung und Rahmenprogramm

 

AUSSTELLUNG
DIVA ASSOLUTA MARIA CALLAS

Vernissage: 06.06.2024  19.00 Uhr
Laufzeit: 07.06. – 18.08.2024

Öffnungszeiten:
Di – Sa 16.00 – 20.00 Uhr
So 14.00 – 18.00 Uhr
Eintritt: 6,00 Euro / 4,00 Euro

Kuratoren Ausstellung: Augusta Laar und Stefan-Maria Mittendorf
Kuratiertes Rahmenprogramm: Andrea Kindt, Annette Hempfling und Stefan-Maria Mittendorf

Das Bild der Diva steht seit längerer Zeit im Mittelpunkt von gesellschaftlichen und sozialgeschichtlichen Diskursen, die sich mit den Existenzweisen sowie sozialen Rollenklischees der Diva und ihrem zelebrierten Tun befassen.

Als Diva verkörperte Maria Callas (1923 – 1977) die massenmediale Version eines mythischen Ideals. Bis heute gilt sie als größte Sopranistin aller Zeiten. Etymologisch geht der Begriff Diva auf die weibliche Form des lateinischen „divus“ (göttlich) zurück. Seit dem 18. Jahrhundert wurde der Begriff vornehmlich in Italien auf bedeutende Frauen der Bühne, meist Opernsängerinnen, angewandt. In Deutschland findet Diva für Künstlerinnen seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Verwendung. In den 1920er Jahren kam mit zunehmender Popularität des Kinos die Bezeichnung Filmdiva hinzu. So verkörperte Marlene Dietrich, deutsche Sängerin und Schauspielerin, als erste große Darstellerin sowohl die emanzipierte Frau als auch die Diva. Charakteristisch waren die rauchig-erotische Stimme, ihre langen Beine sowie die eleganten Hosenanzüge.

In der Ausstellung „DIVA Maria Callas – Aufstieg, Glanz und Fall“ werden einerseits die Einzigartigkeit und das Selbstverständnis von Maria Callas, andererseits ihre künstlerische Praxis, die ihr zugedachten Rollen sowie die durch sie zelebrierte Attitüde nachgezeichnet. Aus ihrer bewegten Biografie werden Stationen sowie die thematischen Kategorien Aufstieg, Glanz und Fall ausgewählt, um die Ausstellung zu strukturieren. In der Rolle des mythischen Ideals antizipierte Maria Callas den Narzissmus unserer digitalen Moderne, in der jede/r eine Diva sein kann. Heue geben die sozialen Medien dem Einzelnen in seinem Streben nach gesellschaftlicher Beachtung eine willkommene Bühne. Im Kontext von Celebrity Culture werden auch Strategien medialer Darstellungen reflektiert. Herausragende Werke von KünstlerInnen der Künstlerhausvereinigung Wien und weiteren Gästen spüren ferner jene ikonischen Bilder der Diva Callas auf, die damals wie heute anhaltende Relevanz für die bildende Kunst haben.

Teilnehmende Künstler*innen:
Altman/Cengiz (DE), Dörthe Bäumer (DE), Kerstin Bennier (AT), Birthe Blauth (DE), Die 4 Grazien (AT), Ingrid Gaier (AT), Sabine Groschup (AT), Augusta Laar (DE/AT), Kalle Laar (DE/AT), Claudia Maria Luenig (AT), Katarina Matiasek (AT), Ursula Neugebauer (DE), Ly Nygen (DE), Karin Maria Pfeiffer (AT), Ruscha Voormann (DE), Christiane Spatt (AT), Gotlind Timmermanns (DE) und Sula Zimmerberger (AT)

Wieder setzen die Bühnen der Pasinger Fabrik das Thema „Diva – Aufstieg, Glanz und Fall“ in einen Kontext. In Filmen, Lesungen, Podiumsgesprächen und Konzerten zelebrieren wir das wundersame Wesen der Diva. Auch fragen wir uns, wie es wäre, selbst eine Diva zu sein. Schön, begehrenswert oder unnahbar – ganz, wie es unserem Publikum gefällt! Instagram Hot Spots für Selfies in perfekter Ausleuchtung und vor unterschiedlichen Hintergründen warten auf unsere Gäste.
Viva la Diva!

 

RAHMENPROGRAMM

WENN DIVEN LIEBEN
Szenische Lesung

Briefwechsel zwischen den Diven Arthur Schnitzler und Adele Sandrock, Autor und Schauspielerin. An diesem Abend genial vorgetragen von Stefan Hunstein & Katharina Müller-Elmau. Neben Liebe und Leidenschaft geht es in dieser heiß-kalten Beziehung darum, wer die Hand oben hat oder, besser gesagt, wer im Wettstreit der Eitelkeiten obsiegt.
Szenische Lesung
Wagenhalle
Sa. 8.6
20 Uhr
Ticket

 

MARIA BY CALLAS
Ein Film von Tom Volf


“Da sind zwei Menschen in mir, Maria und die Callas…“
Eine Künstlerin auf der Suche nach Vollkommenheit, eine globale Ikone – und zugleich eine Frau, die liebt und der ein unvergleichliches Schicksal beschieden ist: MARIA BY CALLAS erzählt dieses außergewöhnliche Leben aus der Perspektive der Ausnahme-Sopranistin.
Tom Volf hat schnell Feuer gefangen als er mit dem Phänomen Maria Callas in Berührung kam. In persönlichen Gesprächen mit jenen, denen „die Tigerin“ vertraute und mit dem Zugang zu Archiven voller bisher unveröffentlichtem Material, gelingt es Volf der „echten“ Maria ganz nah zu kommen und den nicht endenden Spekulationen über die scheinbar schwierige und skandalträchtige Diva ihre eigenen Worte entgegenzustellen. In einer raffinierten Collage arrangiert Volf die unterschiedlichsten Bild-, Film- und Tondokumente, wie private Fotos, liebevoll nachcolorierte Super 8-Filme und Videos sowie Aufzeichnungen von Auftritten und Begegnungen mit Journalisten. Die persönlichen Briefe werden gesprochen von der Schauspielerin Eva Mattes. Darüber hinaus ist MARIA BY CALLAS auch Zeitzeugnis einer großen Ära, zeigt der Film doch Aufnahmen berühmter Weggefährten, wie u.a. Gracia Patricia von Monaco, Luchino Visconti, Jean Cocteau, Pier Paolo Pasolini und Elisabeth Taylor.
FR, 2017, Originalfassung mit deutschen Untertiteln, 113 Minuten im Verleih von Prokino
Film
Kleine Bühne
So. 9.6
20.30 Uhr
Ticket

 

DIVA – AUFSTIEG, GLANZ UD FALL
Lesung & Podiumsdiskussion mit Wolfgang Schmidbauer und Elisabeth Bronfen

Niemand könnte die Geschichte der Bewunderung besser nachzeichnen als Elisabeth Bronfen. In ihrem einzigartigen Bildband „DIVA“ beschreibt sie Aufstieg, Glanz und Ruhm der Celebrity Culture des 20. Jahrhunderts. Dagegen berichtet der Psychoanalytiker Wolfgang Schmidbauer, hier im Gespräch mit Frau Bronfen, wo Diven sich im Innersten getroffen fühlen.
Moderation: Andrea Kindt
Lesung & Podiumsdiskussion
Kleine Bühne
Fr. 21.6
20 Uhr
Ticket

 

DIVAS – LES GRANDES ALLURES
Open Air Konzert im Park des Ebenböckhauses

Kerstin Heiles und Christoph Pauli
Vor zehn Jahren fiel im Staatstheater am Gärtnerplatz zum ersten Mal das Scheinwerferlicht auf das musikalische Traumpaar Kerstin Heiles (Vocals) und Christoph Pauli (Piano). An diesem Abend hatten sich zwei gefunden, die zusammengehören: Die Diva und ihr Dompteur.
„Divas! Les Grandes Allures“ ist das neueste Programm des gefeierten Bühnenduos, mit dem sie uns in die geheimnisvolle Welt der großen Diven entführen: Von Zarah Leander bis Freddy Mercury ist alles geboten.
Eine One-Woman-Show an Schönheit, Allüre und Erotik. Nicht nur das das Publikum mit viel Humor bestens unterhalten wird. Dieser Abend berührt auch unsere Seele.
Konzert
Park des Ebenböchhauses
Sa. 22.6
20 Uhr
Ticket

 

 

Elias Prinz Trio @ Kleine Bühne
Jun 7 um 20:00

Elias Prinz Trio

Stark geprägt von der Musiksprache der Sinti, Django Reinhardts und der modernen Pariser Jazz-Manouche-Szene, meistert Elias Prinz es, zeitgenössische Elemente elegant in diese einzuweben.

Er hat seinen eigenen Klang gefunden – Virtuos, aber immer melodisch und mit viel Feingefühl, manchmal komplex, aber nie verkopft. So kann er sich trotz seines jungen Alters zu den herausragendsten Jazz-Manouche-Solisten seiner Generation zählen. Schon seit seinen Teenagerjahren bestreitet er Auftritte in Clubs und auf Festivals in ganz Europa.

Durch enge Freundschaften zu Sinti-Musikern tauchte Elias tief in die Musik und Tradition ein und entwickelte so seinen authentischen, melodisch unverkennbaren Stil der das Feuer und die Schönheit dieser Musik aufleben lässt.

Der 23-Jährige Gitarrist wurde unlängst mit dem 1. Preis des Münchner Kurt Maas Jazzawards 2023 ausgezeichnet. Mit dem aus Paris stammenden Rhythmusgitarristen Jean-Baptiste Delattre und der Münchner Kontrabassistin Ida Valentina Koch präsentieren sie in Konzertprogramm aus Eigenkompositionen, neu interpretierten Perlen der Jazzliteratur und ausgewählten Stücken Django Reinhardts, welche in Elias‘ fein abgestimmten Arrangements zu Gehör gebracht werden.

 

 

 

Süddeutsche Zeitung – Oliver Hochkeppel zum 1. Preis des Kurtmaas Jazzaward:
„Der Gitarrist Elias Prinz, der mit seinem Trio eine an Virtuosität, Respekt und Fantasie kaum zu übertreffende Django-Reinhardt-Hommage ablieferte und mit dieser Gypsy-Swing-Hochfeier folgerichtig das Rennen machte.“

 

Regine Glöckner:
„Der 23-jährige Unterallgäuer ist in der Jazzwelt mit seiner kompositorischen Handschrift und seinen Handgriffen auf der Gitarre à la Sinti-Jazz angekommen. Und die Zuhörerschaft darf dabei schon mal mit den Ohren schlackern bei so viel spieltechnischer Intensität des Trios, der künstlerischen Brillanz und erfinderischen Exklusivität der Eigenkompositionen und Arrangements von Prinz.“

 

Marco Pignataro – artistic director of the Berklee Global Jazz Institute (Boston, USA)
“When he started playing, I was like, ‘What? What is this?’ And then I was like, ‘Oh, wait a second. This is really special.” In contrast to the performances earlier in the evening, Prinz’s music was intimate and unusual, influenced by the music of Django Reinhardt.
I felt he was bringing something not just that he loves but that he identifies [with] in a way that was extremely convincing,” Pignataro says. “So it wasn’t like hearing something nostalgic from the past. To me, he made that music really in-the-moment. He made it very relevant. After the set, the audience went crazy. Prinz was playing in a way that everybody could really connect with the emotions, it was how musical he was, how brilliantly expressive he was with his own music.”

 

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Gefördert von der JazzStiftung München

 

KONZERT
Fr. 7.6.2024
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 18. €
Ermäßigt: 15,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets und in der Muenchen-App erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

 

 

 

 

 

Jun
8
Sa
2024
Kammermusik mit dem Münchner Ärzteorchester @ Open Air im Park des Ebenböckhauses
Jun 8 um 18:00

Kammermusik mit dem Münchner Ärzteorchester

 

Programm:

Kammermusik für 2 Geigen und Cello von Corelli

Sinfonie Nr. 29 von Mozart

Adagio von Albinoni für Streichorchester

3 Südamerikanische Stücke

– Nocturna, Milonga von Julián Plaza (1928-2003)
Arr. für Flöte, Tenorsaxophon, Klavier

– La comparsa, von Ernesto Lecuona (1896-1963)
Arr. für Flöte , Tenorsaxophon, Klavier

– Joropo von Moisés Moleiro (1904-79)
Arr. für Flöte, Tenorsaxophon, Klavier

 

Künstlerische Leitung Miriam Haupt

Eine Veranstaltung des Münchner Ärzteorchesters

 

Sa. 8.6.2024
18.00 Uhr
Open Air im Park des Ebenböckhauses
Einlass in den Park 17.30 Uhr

Eintritt frei

Bei schlechtem Wetter entfällt das Konzert

 

 

 

La Triviata – Die Impro-Oper @ Kleine Bühne
Jun 8 um 20:00 – 22:30

LA TRIVIATA – Die Impro-Oper

„Impro… was?!“
Sie kennen das sicher: es ist einer dieser Abende, nach denen Sie mit einem Lächeln im Gesicht ins Auto oder in die U-Bahn steigen, den stressigen Alltag kurz vergessen und noch während Sie sich im Bett die Decke über die Füße ziehen, haben Sie die Bilder und Klänge des Abends im Kopf. Beschwingt und kurzweilig – die improvisierten Opern von LaTriviata!

Die Opern von LaTriviata entstehen und existieren im gleichen Moment – und zwar direkt vor dem Publikum. Niemand hat die Impro-Oper vorher schon einmal gehört oder gesungen. Und niemand wird diese Opern jemals wieder erleben. Werden Sie Zeuge von einzigartiger Operngeschichte! Verschiedene Formate sorgen für einen kurzweiligen Abend, den Sie sicher so schnell nicht vergessen werden. Lassen Sie sich eropern!

„Ich wollte eigentlich schon immer mal inszenieren…“
Sie wären gerne einmal Regisseur oder Librettist? Opernmacher, nur für einen Abend? Gestalten Sie gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern von LaTriviata einen improvisierten Opernabend! Keine Angst, Sie müssen nicht selbst das hohe C anstimmen. Stattdessen können Sie sich kreativ einbringen und Schauplätze, Gefühle, Charaktere oder Requisiten vorgeben, die Sie in Ihrer Oper erleben möchten. Weder das „Orchester mit zehn Fingern“ noch die Sängerinnen und Sänger haben die Oper, die das Publikum voller Spannung erwarten darf, schon einmal gehört oder gesungen. Jeder Abend ist einzigartig!
Vielleicht wollten Sie ja schon immer einmal ein eigenes Theaterstück schreiben? Bei uns können Sie ausprobieren, wie eine Idee ihren Lauf nimmt auf der Bühne und sich zu völlig neuer Opernliteratur verselbstständigt…

„Ja, wer macht denn sowas?“
Seit 2002 bietet das klassisch ausgebildete Ensemble regelmäßig improvisiertes Musiktheater. Ein deutschlandweit einzigartiger, musikalischer Spaß auf höchstem Niveau!
Vier Sänger*innen und ein Pianist gestalten jeden Abend völlig neu. Frei von Berührungsängsten stürzen sich die Solisten auf die Vorgaben aus dem Publikum und komponieren, dichten, singen und spielen simultan Arien, Duette, Chöre oder ganze Opern, die komisch, skurril oder dramatisch sein können, aber garantiert nie langweilig, vorhersehbar oder gar geplant sind.

Die Kunst der Improvisation spielte in der klassischen Musik eine große Rolle, ist heute aber in diesem Zusammenhang fast vergessen worden. Das Publikum gibt Themen vor, die das Ensemble aufgreift und bearbeitet – so entsteht eine unmittelbare Beziehung zwischen den Künstler*innen und dem Publikum. Dabei bedienen sich die Sänger*innen und der Pianist aller musikalischer und dramaturgischer Mittel, die die Oper zu bieten hat. LaTriviata orientiert sich keineswegs an musikalischen Versatzstücken, sondern erfindet die gesamte Musik im Moment und im Beisein der Zuhörer*innen. Nichts ist vorbereitet oder gar abgesprochen.

Wer einmal miterleben durfte, wie vier Sänger*innen und ein Musiker die musikalischen Klippen eines aus dem Stegreif komponierten Quartetts – das in Text und Musik ja erst im Augenblick des Singens entsteht – mit einer Bravour meistern, der wird dem Wagnis Impro-Oper rettungslos verfallen sein.

Mitwirkende:
Sänger*innen: Verena Barth, Andreas Dellert, Sibylla Duffe, Burkhard Kosche, Maria
Helgath, Ariane Pestalozzi, Benno Vogel, Andreas Wolf, Anna Veit, Olaf Cordes
Musiker: Michael Armann, Chris Schönfelder
Leitung Schauspiel & Improvisation: Andreas Wolf
Musikalische Leitung: Michael Armann

Impro-Musiktheater
Sa. 08.06.2024
20 Uhr
Kleine Bühne
Eintritt: 24,-
Ermäßigt: 18,-

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie,
dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

Jun
11
Di
2024
Jam Session @ Bar
Jun 11 um 19:30

Jam Session der Neuen Jazzschool München e.V.

und ihrer Berufsfachschule für Musik München

Fachrichtung Rock – Pop – Jazz

Spielfreude pur steht im Mittelpunkt der Jazz-Jam-Session-Reihe in Kooperation mit der Neuen Jazzschool München e.V. und ihrer Berufsfachschule für Musik München Fachrichtung Rock-Pop-Jazz.

Ein Bandworkshop der Berufsfachschule für Musik eröffnet den Jam-Abend. Im Anschluss sind wieder alle herzlich zum Einsteigen eingeladen – besonders diejenigen, die sich bei anderen Sessions der Stadt noch nicht auf die Bühne getraut haben.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

Foto: Günter Stiller

 

KONZERT
Di. 11.6.2024
19.30 Uhr
Bar

Eintritt frei

 

——

Weitere Informationen zum Vorstellungsbesuch finden Sie auf unserer Service-Seite.

 

 

Jun
16
So
2024
Wohin Du auch gehst … @ Kleine Bühne
Jun 16 um 20:00

Foto: Regina Recht

 

VORAUFFÜHRUNG

Wohin Du auch gehst …

Szenen der Liebe – Songs & Texte

Götz Otto – Sprecher, Sänger, Blues Harp
Katrin Avison – Sängerin, Sprecherin
Tizian Jost – Pianist, Komposition

 

Witzig, tiefgründig, feinsinnig – der prominente Schauspieler Götz Otto, bekannt geworden etwa mit seinen Film-Rollen in James Bond, Schindlers Liste und Der Untergang, die ausdrucksstarke Jazz- und Chanson-Sängerin Katrin Avison und der Jazzpiano-Virtuose Tizian Jost begeben sich gemeinsam auf eine geheimnisvolle Liebesreise. Im Zusammenspiel der drei facettenreichen Künstler*innen entwickelt sich eine vielschichtige Geschichte über die Schönheit eines unberechenbaren Gefühls. Zartes und Grooviges, Jazziges und lyrischer Chanson verschmelzen mit Texten von Stefan Zweig und Hermann Hesse über Richard Burton bis Joachim Meyerhoff zu einem spannenden Beziehungsgeflecht.

Ein sinnlicher Abend zwischen Leichtigkeit und Tiefgang, Humor und Intimität – über etwas, was sich anders nicht sagen lässt…

 

 

Vita Götz Otto:
Götz Otto wuchs im Speckgürtel der Mainmetropole Frankfurt in einer Bäckerei auf. In der Scheune des elterlichen Betriebes wurde ein Proberaum eingerichtet und die ersten Live-Performances machte er als Frontman seiner Schülerband Earforce.
Nach dem Abitur studierte er zunächst Theaterwissenschaften in Berlin, bevor er an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz und später an der Otto-Falckenberg-Schule angenommen wurde. Auch während seines Schauspielstudiums machte er weiter Musik, u.a. als Bluesharp-Spieler bei den Bananafishbones.
Nach dem Studium ging er an das Berliner Schiller Theater, später an die Münchner Kammerspiele und sein letztes Engagement als festes Ensemblemitglied war am Münchner Residenztheater. Seitdem spielt Götz Otto „frei“ Theater.
Er arbeitet als Sprecher von Hörbüchern, Hörspielen im Rundfunk, und als TV- und Film-Schauspieler. Er spielte u.a. in internationalen Großproduktionen wie Schindlers Liste, Beowulf, Die Säulen der Erde, Cloudatlas und James Bond ebenso wie in deutschen Kino- und Fernsehproduktionen wie Tatort oder Dignity.

 

Vita Katrin Avison:
Katrin Avison ist Jazz- und Chansonsängerin. Ihre begleitende Sprechausbildung erhielt sie u. a. am Mozarteum Salzburg, Richard-Strauss-Konservatorium München und im Bayerischen Rundfunk. Parallel zu ihrem Studienabschluss in Theater- und Musikwissenschaften an der LMU München absolvierte sie ihr Gesangsstudium am Mozarteum Salzburg.
Ursprünglich als klassische Sängerin ausgebildet, bewegt sie sich stilsicher zwischen den Genres Chanson, Jazz und Kunstlied. Ihr künstlerisches Interesse gilt dabei vor allem den Geschichten hinter den Worten und Tönen. Die Grenzbereiche zwischen Sprache und Musik verbindend, entwickelte sie eigens und in Ensemblearbeit musikalisch-literarische Bühnenprogramme, teils auch mit Eigenkompositionen. U.a. Aufführungen im Theaterhaus Stuttgart, Volkstheater Wien und Tipi am Kanzleramt Berlin. Darüber hinaus tritt Katrin Avison in verschiedenen Formationen von Duo bis Bigband auf und arbeitet seit einigen Jahren mit dem Münchner Jazzpianisten Tizian Jost zusammen.
Als Universitätsdozentin lehrt sie seit mehr als 10 Jahren Gesang und Sprechen für Schauspieler*innen an der Anton Bruckner Universität in Linz.

 

Vita Tizian Jost:
Geb. 1966 in Kassel. Seit 1985 Profi-Jazz-Pianist mit dem Lebens- und Schaffensmittelpunkt München. Sein künstlerisches Schaffen ist auf über 60 CDProduktionen als Leader, Co-Leader und Sideman dokumentiert, inklusive Einladungen zu zahlreichen Festivals, Rundfunkproduktionen und Tourneen inner- und außerhalb Europas.
Sein Spiel zeichnet sich durch ein großes stilistisches Spektrum aus – neben den verschiedenen Spielarten des Jazz auch durch seine profunde Kenntnis der brasilianischen Musik.
„Ob mit Till Brönner, Mark Murphy, Bobby Shew, Don Menza, Alvin Queen oder Ronnie Burrage, um nur einige zu nennen, immer wieder zeigt Tizian Jost, dass er sich längst in die Weltelite des Jazz vorgespielt hat.“(Ankündigung Festival Bad Aussee)
Seit einigen Jahren verbindet ihn seine Liebe zur Sprache und stilistischen Bandbreite mit der Münchner Jazz- und Chansonsängerin Katrin Avison, in deren Zusammenarbeit auch eigene Lyrikvertonungen einfließen.
Seit 1995 unterrichtet er Jazz-Klavier an der Hochschule f. Musik und Theater München. Zahlreiche seiner Absolvent*innen haben sich beachtliche Karrieren aufgebaut und eine Vielzahl von Preisen (u.a. Neuer Deutscher Jazzpreis und BMWJazz-Award) gewonnen.
„…Auf seinen wundervollen Ton, seinen rhythmischen wie harmonischen Einfallsreichtum und seine geradezu enzyklopädische Stilvielfalt darf man sich mehr als freuen.“ (Süddeutsche Zeitung)

www.tizian-jost.de

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

Musikalische Lesung
Voraufführung
So. 16.6.2024
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 25,- €
Ermäßigt: 20,-€

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets und in der Muenchen-App erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

Jun
22
Sa
2024
Divas! Les Grandes Allures @ Open Air im Park des Ebenböckhauses
Jun 22 um 20:00

Divas! Les Grandes Allures

Kerstin Heiles und Christoph Pauli

Vor zehn Jahren fiel im Staatstheater am Gärtnerplatz zum ersten Mal das Scheinwerferlicht auf das musikalische Traumpaar Kerstin Heiles (Vocals) und Christoph Pauli (Piano). An diesem Abend hatten sich zwei gefunden, die zusammengehören: Die Diva und ihr Dompteur.

„Divas! Les Grandes Allures“ ist das neueste Programm des gefeierten Bühnenduos, mit dem sie uns in die geheimnisvolle Welt der großen Diven entführen: Von Zarah Leander bis Freddy Mercury ist alles geboten.

Eine One-Woman-Show an Schönheit, Allüre und Erotik. Nicht nur das das Publikum mit viel Humor bestens unterhalten wird. Dieser Abend berührt auch unsere Seele.

Im Rahmen der Ausstellung DIVA – Aufstieg, Glanz und Fall

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

 

Sa. 22.6.2024
20.00 Uhr
Open Air im Park des Ebenböckhauses
Einlass in den Park 19.00 Uhr

Eintritt: 25,- €
Ermäßigt: 22,- €

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Wagenhalle der Pasinger Fabrik statt

 

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie als Print-at-home-Tickets und in der muenchen-App erhältlich. Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

 

Jun
26
Mi
2024
Mulo Francel & His Fabulous Band: The Melody Sax @ Open Air im Park des Ebenböckhauses
Jun 26 um 20:00

Mulo Francel  & His Fabulous Band: The Melody Sax

Das Lächeln der Songs der 1920er Jahre – herbei geblasen ins Hier und Jetzt.
Groove und frische Klangfarben von Fender Rhodes Piano, Bass und Drums.
Und mittendrin ein vergessenes Instrument:
Das 100jährige C-Melody Saxophon!

 mit

Mulo Francel              C-Melody Saxophon & anderes Gebläse
Chris Gall                    Fender Rhodes Piano
Didi Lowka                 Bass
Robert Kainar            Schlagwerk

 

Aus der Faszination für die Musik „Roaring Twenties“ heraus nahm der Saxophonist Mulo Francel, der sonst bei der Band Quadro Nuevo spielt, eine Herausforderung an:
Das Lächeln der Musik jener Zeit in einen modernen Kontext zu transferieren.
Mit einem Team fabelhafter Musiker und mit einem Instrument, das in der populären Musik der 1920er Jahre weit verbreitet war und plötzlich für immer verschwand:
Das C-Melody Saxophon zeichnet sich durch einen frivolen Klang aus. Fast zirkushaft, mit einem positiven Timbre.
Zu den extravagant und energetisch interpretierten Melodien aus den Goldenen Zwanzigern wie George Gershwins Summertime oder The Man I Love fügen die Musiker eigene Ton-Fabeln, die vom abenteuerreichen Tourleben erzählen.

Das Album „The Melody Sax“ erschien im April 2023 als CD / LP & digital bei GLM music.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

Mi. 26.6.2024
20.00 Uhr
Open Air im Park des Ebenböckhauses
Einlaß in den Park ab 19.00 Uhr

Eintritt: 25,- €
Ermäßigt: 22,- €

Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Kleinen Bühne der Pasinger Fabrik statt

 

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie als Print-at-home-Tickets und in der muenchen-App erhältlich. Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

 

Jun
27
Do
2024
Josef Brustmann: JEDER IST WER @ Open Air im Park des Ebenböckhauses
Jun 27 um 19:30

Fotocredit: Mit Dank an die Fotografin Monika Schuh-Wibmer

Josef Brustmann – „Jeder ist wer“

„Jeder ist wer“ betitelt der Schriftsteller Josef Brustmann seinen Debüt- Roman.
Was ist der Mensch, was sein Leben? Diese Fragen inspirierten den virtuosen Multiinstrumentalisten und Träger des Deutschen Kabarettpreises auch schon in Bühnenprogrammen, Gedichten und Prosa. Jetzt ist ein ganzes Buch daraus geworden, geschrieben in einer wunderbaren Sprache: rau und kurzangebunden, wie aus einem bäuerlichen Vermächtnis heraus, herznah, zartbitter und wahrhaftig, vom Leben diktiert. Es ist auch die Geschichte seiner Familie. Und eine über Musik. Die trägt Josef Brustmann durchs ganze Leben. Für das es, wie er schreibt, allerdings keine Generalprobe gibt.
Das Buch ist im November 2023 im Allitera Verlag erschienen.

„‘Jeder ist wer‘ ist ja was ganz besonders Schönes. So was hab ich noch nie gelesen. “ Edgar Selge
„Was für ein ergreifendes Lebensschlamassel in einer so berührenden, detailgenauen Sprache.“ Johano Strasser
„Wohin Josef Brustmann auch schaut, sieht er: Staub, Frauenschuhe und Ewigkeit.“ Monika Helfer

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik

 

Lesung mit Musik
Do. 27.6.2024
19.30 Uhr
Open Air im Park des Ebenböckhauses
Einlass in den Park 19.00 Uhr

Eintritt: 15,-  €
Ermäßigt 12,- €

Bei schlechtem Wetter in der Kleinen Bühne der Pasinger Fabrik

 

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie als Print-at-home-Tickets und in der muenchen-App erhältlich. Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

 

Jun
28
Fr
2024
Jasmin Bayer Trio @ Open Air im Park des Ebenböckhauses
Jun 28 um 19:30

Foto: Wolfgang Menapace

 

Jasmin Bayer Trio – Jazz voller Eleganz und Emotion
Zwischen Jazz und James Bond

Die angenehm warme und brillante Stimme der bezaubernden Sängerin Jasmin Bayer öffnet einfühlsam die Herzen des Publikums. Vereint mit der Hingabe, dem Temperament und dem untrüglichen Jazzgespür des exzellenten Pianisten Davide Roberts und des Weltklasse-Bassisten Gary Todd erhöhen sie die Stimmung virtuos!
Dieses coole internationale Trio spielt Jazz, feine Originals und souligen Pop mit einer Tiefe und Leichtigkeit, die berührt und elektrisiert. Die Balance zwischen den Genres stimmt!
Das hört man, das fühlt man, das sieht man!

Jasmin Bayer voc
Davide Roberts p
Gary Todd b

www.jazzminonline.de

 

KONZERT
So. 28.6.2024
19.30 Uhr

Open Air im Park des Ebenböckhauses
Bei schlechtem Wetter in der Pasinger Fabrik

Eintritt: 18,- €
Ermäßigt: 15,- €

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie als Print-at-home-Tickets und in der muenchen-App erhältlich. Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

 

 

 

 

 

Jun
30
So
2024
Sommerkonzert Musikforum Blutenburg @ Open-Air im Park des Ebenböckhauses
Jun 30 um 17:00

Sommerkonzert Musikforum Blutenburg

Buntes Überraschungsprogramm zusammengestellt von den Lehrer*innen des Musikforum Blutenburg.

Es spielen:

  • Bigband Big Blu unter der Leitung von Wolfgang Hanninger

Big Blu beim Sommerkonzert 2023. Foto: Annette Hempfling

 

  • BLU BANDA ORCHESTRA unter der Leitung von Fabian Bögelsack

  • Quartett Zuppa Nova (Akkordeon, Gitarre, Saxophon, Klarinette, Querflöte, Kontrabass, Schlagzeug und Perkussion)

 

Das genaue Programm entnehmen Sie bitte der Website des Musikforums Blutenburg www.musikforum-blutenburg.de.

 

 

KONZERT
So. 30.6.2024
17 Uhr
Open Air im Park des Ebenböckhauses

Eintritt:
Erwachsene 10,- €
Kinder 5,- €

Einlass in den Park ab 16.30 Uhr

Bei schlechtem Wetter entfällt das Konzert

Kasse und Reservierung nur über das Musikforum Blutenburg

info@musikforum-blutenburg.de

 

 

Eine Veranstaltung des Musikforums Blutenburg e.V.

 

Veranstaltungsort:
Ebenböckhaus
Ebenböckstraße 11
81241 München

Jul
7
So
2024
Münchner Gitarrenkonzerte: DIMITRI LAVRENTIEV @ Open Air im Park des Ebenböckhauses
Jul 7 um 18:00

Münchner Gitarrenkonzerte: Dimitri Lavrentiev

Dimitri Lavrentiev ist vieles, aber vor allem eins: Höchst unterhaltsam!

Der russische Gitarrenvirtuose ist nicht nur ein Meister seines Instruments, sondern auch einer des lockeren Erzählens. So wechselt er spielerisch von faszinierenden Eigenkompositionen über klassische Stücke zu humoristisch feinsinnigen Anekdoten aus seinem Gitarristenleben. Ein Konzertabend, der in Erinnerung bleibt!

Der in Augsburg ansässige Ausnahmegitarrist unterrichtet am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg und ist Mitorganisator des Augsburger Gitarrenfestivals.

 

 

„Er schafft damit faszinierende akustische Sphärenwelten und Klangräume, in die er seine komplexen Melodien legt. Mal behutsam, mal mit schon artistisch über das Griffbrett rasenden Fingern … ein hinreissender Abend mit einem brillanten Virtuosen und einem feinsinnigen Erzähler“ Rieser Nachrichten
„Diese Musik ist grundehrlich, einfach mitreißend.“ Schwäbische Zeitung
„Modern – Fingerstyle mit klassischen Roots“ Guitar Acoustic
„Die russische Antwort auf Thommy Emmanuel…“ Moritz Gruber
„… Dimitri Lavrentiev legt mit „LOTOS“ jetzt ein Album mit Eigenkompositionen zwischen Folk, Pop, Ragtime und iberischem vor, auf dem der klassisch ausgebildete Musiker mit echtem Finger-Freestyle zu hören ist und teils einen roughen Darm zupft. Das hat was, ist aber eher nichts für zartbeseitete Dogmatiker!“ Gitarre & Bass
„… höchst unterhaltsame Musik für Nylonstring-Gitarre, die viele Gitarrenfreunde anspricht.“ Akustik Gitarre

 

Vita:
Dimitri Lavrentiev wurde 1976 in Snezhinsk/ Russland geboren. Bereits mit siebzehn Jahren wurde er zu ausgedehnten Konzertreisen in ganz Russland, von Moskau über den Ural bis nach Sibirien eingeladen. Er studierte an Musikhochschulen in Russland, Dortmund und Augsburg.
Lavrentiev hat Konzertauftritte weltweit und arbeitete mit namenhaften Künstlern, wie den Sopranistinnen Roxana Constantinescu (Wiener Staatsoper), Carolina Ullrich (Semperoper Dresden), den Dirigenten Kevin John Edusei (Münchner Symphoniker) und dem Grammy Preisträger Dirigenten Arnold Roth (Chicago). Zusammen mit den Gitarristen Takeo Sato und Klaus Wladar formiert er das Alegrías Guitar Trio.
Dimitri Lavrentiev wirkte in mehreren TV-Produktionen mit und wurde für die Soundtracks der Kinofilme „Buddy“ (2013), „Love, Rosie“ (2014) und „Bullyparade – der Film“ (2107), „Jim Knopf
und Lukas- der Lokomotivführer“ (2018) von dem renommierten deutschen Filmkomponisten Ralf Wengenmayr eingeladen.
Seine CD-Einspielungen fanden immer einen großen Anklang beim Publikum.
Dimitri Lavrentiev ist einer der Organisatoren des Augsburger Gitarrenfestivals. Er unterrichtet am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg.

www.dimitrilavrentiev.com

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

So. 7.7.2024
18 Uhr
Open Air im Park des Ebenböckhauses
Bei schlechtem Wetter in der Kleinen Bühne der Pasinger Fabrik

Eintritt: 18,- €
Senior*innen: 14,- €
Schüler/Student*innen: 12,- €

 

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets und in der München-App erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

 

Jul
11
Do
2024
Ludwig Seuss Trio feat. Abi Wallenstein @ Open Air im Park des Ebenböckhauses
Jul 11 um 19:30

Ludwig Seuss Trio feat. Abi Wallenstein

Die Hamburger Blueslegende Abi Wallenstein und das Münchener Boogie- und Zydeco Urgestein Ludwig Seuss geben einen gemeinsamen Konzertabend. Rauer Deltablues trifft auf virtuosen Piano Boogie Woogie, groovende Shuffle Beats vermischen sich mit Zydecoklängen. Wallensteins ausdrucksstarker Gesang wird durch Seuss’ souliges Orgelspiel abgerundet.

ABI WALLENSTEIN ist mittlerweile zu einer festen Größe in der europäischen Bluesszene geworden. Seit den frühen 60ern ist er als Solist, Bandleader und als Partner von so bekannten Musiker*innen wie Axel Zwingenberger, Vince Weber oder Inga Rumpf on the road.

Als Blues- und Boogiepianist unter anderem bei der Spider Murphy Gang, als einer der versiertesten Organisten der Republik und als einer der besten Zydeco-Akkordeonisten und -Komponisten östlich des Mississippis – der Münchner LUDWIG SEUSS spielt schon lange in der ersten Groove-Liga.

Eine Veranstaltung der Pasinger Fabrik GmbH

 

Do. 11.7.2024
19.30 Uhr
Open Air im Park des Ebenböckhauses
Bei schlechtem Wetter in der Pasinger Fabrik

Eintritt: 22,- €
Ermäßigt: 18,- €

 

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets und in der München-App erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

 

Nov
22
Fr
2024
Martin Schmid – SWINGTIME @ Kleine Bühne
Nov 22 um 20:00 – 22:00

Martin Schmid – Swingtime

Evergreens und Raritäten aus dem swingenden Liederbuch der deutschen Unterhaltungsmusik

An diesem Abend lädt Sie Martin Schmid ein, seine Leidenschaft und seine Liebe zum Swing zu erleben.
So singt und tanzt er sich durch ein vergnügliches Programm voller köstlicher, immergrüner Melodien und Lieder, die aus einer Zeit stammen, in der die Musik noch swingend war und man den Fox noch trottete. Abgestaubt, aufpoliert und in HD.
Auch Jazzfreunde kommen bei den mitreißenden Soli seiner fabelhaften Band auf ihre Kosten, wenn Daniel Mark Eberhard in die Tasten langt, Walter Bittner in den Trommeln rührt, Uli Fiedler den Bass zupft und Stephan Holstein sich mit Saxophon und Klarinette in die Herzen der Gäste spielt.
Denn Martin Schmid hat von den Besten gelernt: Als Kontrabassist Hugo Strassers „Hot Five“ arbeitete er noch mit Swinglegenden wie Max Greger oder Hazy Osterwald und wird nun auf seine Weise deren Erbe weitertragen.

Lehnen Sie sich entspannt zurück, genießen Sie den Augenblick und herzlich willkommen zu der Show!

Daniel Mark Eberhard (p) (Gewinner Bayr. Kulturpries 2022)
Walter Bittner (dr)
Stephan Holstein (ts, cl)
Uli Fiedler (b)
Martin Schmid (voc)

Mit dieser Liebeserklärung an den Swing zeigt Martin Schmid wieder einmal, dass er ein Meister der gepflegten Abendunterhaltung ist.

————————————————————————————

Eine Auswahl von Liedern, die voraussichtlich im Konzert zu Gehör kommen:
Das Fräulein Ger
Auf meinem Konto steht das Komma zu weit links
Mackie Messer
Schade, dass Sie schon vergeben sind
Das hab’ ich in Paris gelernt
Siebenmal in der Woche
In der Nacht ist der Mensch nicht gern‘ alleine
Glaube mir
Lady Be Good
Banjo Boy
Eine Schwarzwaldfahrt
Bei mir biste scheen
Schau mich bitte nicht so an
Jambalaya
L.I.E.B.E.
Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett
Eso Beso
Ich brauche keine Millionen
Buona sera, Signorina
Auf Wiederseh’n
Rote Lippen soll man küssen
Dankeschön

KONZERT
Fr. 22.11.24
20 Uhr
Kleine Bühne
Eintritt: 24,- €
Ermäßigt: 20,- €

Karten für die Veranstaltungen der Pasinger Fabrik GmbH sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen, sowie als Print-at-home-Tickets und in der muenchen app erhältlich.
———————
Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.

 

Nov
23
Sa
2024
Lygia Campos Band @ Kleine Bühne
Nov 23 um 20:00

Lygia Campos

Lygia Campos Band

Brazil Jazz Worldmusic

Ohne Musik ist das Leben ein Irrtum. Ohne Gefühl auch. Lygia Campos stammt aus Rio de Janeiro. Sie singt von Kindesbeinen an, spielt Klavier, komponiert, unterrichtet und vernetzt. Sie lebt in der Musik, ist mit Samba, Bossa, Música Popular Brasileira groß geworden, hat den Jazz entdeckt, bei Bands wie Domundo gesungen und schließlich ihren eigenen Weg gefunden. Sie hat Wurzeln in ihrer Heimat und Europa, auch in Afrika, und sie bringt zusammen, was andere gerne trennen. Denn die Musik von Lygia Campos ist World Music in ihrem ursprünglichen Sinne, ein Medium, um Kulturen zu verbinden und deren Qualitäten herauszuheben, zu feiern.

Das ist eine große Aufgabe, der sie mit Leidenschaft folgt und für die sie sich ausgezeichnete Kollegen ins Team geholt hat. Paulo Morello etwa ist einer der profilierten Gitarristen der europäischen Szene, der sonst mit Larry Coryell oder Ulf Wakenius auf der Bühne steht. Der Bassist Matthias Engelhardt hat sein Handwerk an der Seite von Koryphäen wie Vince Mendoza und George Garzone gelernt. Walter Bittner wechseln sich an Schlagzeug und Perkussion ab, rhythmische Kosmopoliten mit viel Feingefühl für die Kraft von Soul und Groove. Zusammen sind sie die Lygia Campos Band, ein Quartett, das die Menschen mit auf die Reise in eine Welt der Rhythmen, Melodien und Passionen nimmt.

Ralf Dombrowski

 

Mit: Lygia Campos: Keyboard/ Voice
Paulo Morello: Gitarre
Matthias Engelhardt: Bass
Walter Bittner: Drums / Percussion
Joao Araujo: Percussion – Special Guest

 

Lygia Campos(Keyboard, Voice)

1991 kommt Lygia Campos nach Deutschland, wo sie die reichen Schätze ihres brasilianischen Erbes ausbreitet. Modern interpretierte Samba-Batucada, coole Ambient Loops, Bossa-Flair, komplexe Brasil-Pop-Kompositionen, flinke jazzige Improvisation, afrikanische Rhythmen des schwarzen Brasilien bis hin zu arabischen Rhythmen sind die Kernelemente ihres Programms mit dem sie ein neues Brasilien fernab der typischen Samba- und Fußball-Klischees.
Geboren wurde Lygia Campos in Rio de Janeiro. An der dortigen Universität fuhr sie zweigleisig: Sie machte ihr Journalisten-Diplom, zugleich aber absolvierte sie ein Klavierstudium und genoss eine klassische Gesangsausbildung. Hier in Deutschland sind auch als Chorleiterin staatliche anerkannte.
In Brasilien spielte Lygia in den bekanntesten Clubs Rios (Mistura Fina, Chico’s Bar, etc) und hatte zahlreiche TV-Auftritte mit ihrem eigenen Trio (TV Globo, TVE, Multishow).
Einer ihrer Lehrer war Luiz Eça, zentrale Gestalt der brasilianischen Bossa-Historie und Pianist des legendären Tamba Trio.
Als herausragendes Highlight schließlich überrascht ein ungewöhnliches Teamwork: MPB-Ikone Ivan Lins ließ es sich nicht nehmen, Lygia auf ihrer Einspielung beim Titelstück „Meu Nome É Brasil“ zu unterstützen: Lins schätzt Lygias Arbeit schon seit langem – und dieses zunächst intime, dann hymnische Duett wurde ein ergreifendes Statement für ein neues, ehrliches Brasilien. Vor ausverkauftem Haus wurde die CD am 4. April 2008 im Münchner Carl-Orff Saal im Gasteig offiziell vorgestellt.
Zu den Highlights der letzten Jahre zählen unter anderem die Teilnahme an internationalen Festivals und Doppelkonzerten mit: Bill Wyman, Billy Cobham, NDR-Big Band, Gunther Hampel, Sheila Jordan, Tuck & Patty, Bobby McFerrin …
Verschiedene Fernseh- und Radioproduktionen mit eigener Band z.B.: VOX, Deutsche Welle, NDR, BR, ZDF, ONYX…
Zahlreiche CD Aufnahmen : „Celestine“ – BMG Ariola, „DOMUNDO“ – In Concert – Rio de Janeiro , „Hajo & Lygia“ – Phonosound, „Scales – Brothers“ – Enja, “ Meu nome é Brasil“ – Galileo Music , „KANOE“ – Campos-Network, “Violet Flame –Be the change” – Campos-Network

 

Paulo Morello (Gitarre)

Paulo Morello studierte Jazzgitarre an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim und an der New Yorker The New School, u.a. bei Jim Hall, Attila Zoller und Richie Beirach. Heute ist Professur und Künstlerische Direktor JIB Gitarre von Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin.
Er gilt als einer der vielseitigsten Jazzgitarristen Europas. Zusammen mit der Grammy-Gewinnerin Leny Andrade oder dem Bossa Nova-Urvater Johnny Alf gastierte Morello auf den bedeutendsten Europäischen und Südamerikanischen Jazz Festivals. Seine Feuertaufe im Hammond-Trio bestand er als Sideman des legendären Jimmy Smith, den er auf dessen letzter Europa-Tournee begleitete. Mit seinem Trio „Hammond Eggs“ tourte Morello international mit den Solisten Randy Brecker und Bob Mintzer. Im Projekt „Night of Jazz Guitars“ spielte er mit Gitarrenlegenden wie dem späten Larry Coryell und Pat Martino.
Darüber hinaus arbeitete er mit Paul Kuhn, Billy Cobham, Airto Moreira, Ivan Lins, Peter Weniger, Raul de Souza, André Ceccarelli, Martin Taylor, Don Menza, Howard Alden, Roberta Gambarini und den Orchestern des WDR und des BR zusammen.
Aktuell konzertiert Morello ausgiebig mit seinem „Sambop“ Quartett, seinem Trio mit der belgischen Gitarrenlegende Philip Catherine und dem „Brazilian Experience Quartet“, das er gemeinsam mit dem schwedischen Gitarristen Ulf Wakenius leitet.

 

Walter Bittner (Drums, Percussion)
*Schlagzeugausbildung bei Karl Pritsch, Workschops and Clinics bei Jack de Johnette, Peter Giger, Heinrich Hock und Dom Um Romao
*Dozent bei Musikwerkstaat Augsburg
*spielte als Jazzdrummer mit : Joanne Brackeen, Ravi Coltrane, Philip Catherine, Chico Freeman, Sheila Jordan Eddie Henderson, Javon Jackson und James Carter beim Augsburger Jazzsommer; Mit den Projekten und Bands :The Mojo Six, Mufuti Four, Digilogue, Zakedy Music, Michael Hornstein, Matthias Bublath, Alex und Heiko, Stephan Holstein, Lygia Campos, Helnut Nieberle u.s.w.
*Zahlreiche CD-Aufnahmen mit eigenen Kompositionen und Bandprojekten.

CD Produktionen:
DIgilogue “ Pendium“ (ARTMODE Records
Zakedy Music „Exyl“ ( Downhill Records DH080 )
Zakedy Music „Spinning Wheel“ ( Downhill Records DH082 ), “ imago – a modern suite“ ( GLM EC547-2 )
Musikwerkstatt “ Musikwerkstatt Vol. III“ ( ARTMODE Records )
The Mufuti Four “ The Mufuti Four“ ( Downhill Records)
Faks Theater „Onkel Ede hat einen Schnurrbart“ (Brecht für Kinder, Andrae Records)
Ursula Mauder/ Axel Hacke „The Love Diaries“ ( Hörbuch bei Kunstmann ISBN 3-88897-745-9; mit Paulo Morello und Sven Faller ) damit Corine Buchpreis 2011

 

Matthias Engelhardt (Bass)

Internationaler Siemens Jazz Förderpreis, mehrfacher Jugend Jazzt Preisträger., Stipendium am Berklee College – Boston USA,spielt mit Bill Pierce, George Garzone, Wolfgang Hafner, Bobby Shew, Dusko Gojkovic, Harald Rüschenbaum, Peter Herbolzheimer, Torsten de Winkel… Zur Zeit spielt er mit Zoe feat. Ky-mani Marley, Salam Shalom, Soulparty, Lygia Campos. Er spielte die Filmmusik zu „Ein Fall für Zwei “ ein. Arte music planet 2 nite mit Zoe und Patrice.

 

Joao Araújo(Percussion)

Joao Araújo ist ein brasilianischer Komponist, Dichter, Perkussionist und Plattenproduzent. Er wurde in Recife geboren, im Schmelztiegel einer Stadt mit Einflüssen aus europäischen afrikanischen und indigenen Völkern des amerikanischen Kontinents. Diese Einflüsse haben die eklektischen Ausdrücke in seiner Arbeit geprägt. Er entstammt einem multidisziplinären akademischen Hintergrund, mit einem Master-Abschluss in Physik und einem zweiten in Gegenwortsliteratur. Im Lauf seiner Karriere verfasste er Essays über brasilianische Kultur, Wissenschaftspapiere und Texte auf dem Pandeiro (Schlaginstrument).
Durch jahrzehntelange Lehrtätigkeit ist João Araujo zu einem vertrauenswürdigen Mentor für angehende Pandeiristas geworden.
Seine Workshops, Kurse und praktischen Sitzungen haben den Schülern eine solide Grundlage im Pandeiro-Spiel vermittelt. Das PANDEIRO WORKSHOP EBOOK ist der Höhepunkt von Joãos Lehrvermächtnis und bietet Lernenden eine umfassende Ressource für die Beherrschung dieses lebendigen brasilianischen Instruments.
Seit vielen Jahren spielt er mit diversen Bands, Duo, Trio in Brasilien, Portugal und Europa.

 

KONZERT
Sa. 23.11.2024
20 Uhr
Kleine Bühne

Eintritt: 20,- €
Ermäßigt: 16,- €

 

Karten für diese Veranstaltung sind an der Kasse der Pasinger Fabrik, bei allen an MünchenTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie als Print-at-home-Tickets und in der muenchen-App erhältlich. Bitte beachten Sie, dass beim Kauf von Tickets an externen Vorverkaufsstellen und im MünchenTicket-Webshop zusätzlich Gebühren anfallen können.